Das DFB Heimtrikot 2017

emtrikots-banner

Das neue DFB Trikot 2017 zum Confed Cup

Es wird zum Confed Cup 2017 ein neues Deutschland Trikot 2017 geben.

Das DFB Heimtrikot zur EM 2016

Dieses Jahr findet in Frankreich die Fußball-Europameisterschaft 2016 statt. Natürlich wird das DFB-Team neue DFB EM Trikots 2016 bekommen. Während Trikothersteller adidas und der DFB stets ein riesen Geheimnis um die neuen Trikots machen, leakte am 20.05.2015 schon wieder ein Trikotentwurf des geheimen EM-Trikots 2016. So soll das neue Heimtrikot des DFB aussehen:

Das neue DFB Heimtrikot 2016

Das neue DFB Heimtrikot 2016

Das deutsche Heimtrikot zur EM 2016

Schon sehr bald startet die Europameisterschaft 2016 in Frankreich und damit der größte europäische Vergleich aller Nationalteams, den es jemals in der Geschichte der Europameisterschaft gegeben hat. Obgleich die Qualifikation nach Frankreich für die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw alles Andere als perfekt gelaufen ist, so geht das Team um Manuel Neuer, Thomas Müller & Co. an den Start um die begehrteste Krone des europäischen Nationenfußballs. Selbstverständlich möchte man sich als amtierender Weltmeister sowohl optisch als auch sportlich auf dem höchsten Niveau präsentieren und gerade das deutsche Heimtrikot zur EM 2016 in Frankreich ist ein gelungener Mix aus sportlicher Dynamik und stilvoller Eleganz.

Das Heimtrikot zur EM 2016 in Frankreich wurde vom DFB in enger Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen Ausrüster ADIDAS designt. Optisch präsentiert sich das Heimtrikot auf den ersten Blick in einem schlichten weißen Design und weist auch offensichtliche Ähnlichkeiten zu den Erfolgstrikots der Jahre 1954 sowie 1974 auf, jedoch wurde besonders im Detail akribisch gearbeitet. Das Heimtrikot ist, ebenso wie die Teilnehmerzahl der EM 2016 in Frankreich an sich, ebenfalls ein Novum. Erstmals sind die kultigen drei Firmenstreifen von ADIDAS nicht an den Ärmeln eines Trikots zu finden, sondern sind vielmehr an den Trikotseiten zu finden. Da die gemeinschaftliche Geschichte von ADIDAS und dem DFB als regelrechte Erfolgsgeschichte anzusehen ist hat der Ausrüster diesem Umstand auf der Vorderseite mit dem gänzlich neuen „Erfolgscode“ Rechnung getragen. Die obere mittlere Front des Trikots ist mit einer Skala versehen, die die Erfolge der deutschen Teams bei den jeweiligen Turnieren deutlich mithilfe eines Balkendiagramms zum Ausdruck bringt. Auf diesem Balkendiagramm thront sozusagen als Höhepunkt der Weltmeistertitel als Aufdruck, der den amtierenden Weltmeister auf dem Trikot als solchen kennzeichnet.

Natürlich müssen die Fans des Teams auch bei dem neuen Heimtrikot nicht gänzlich auf die Landesfarben „schwarz-rot-gold“ verzichten. Die Ärmel des Trikots besitzen einen Saum, dessen Rand sowohl die Landesfarben als auch die Jahreszahlen der Erfolge von den Europameisterschaften als auch den Weltmeisterschaften zieren. Das Trikot ist mit einem schwarzen Rundkragen designt, dessen Rückseite ebenfalls die Farben „schwarz-rot-gold“ aufweist. Dass dieses Trikot ein echtes deutsches Markenprodukt ist wird auf der Innenseite des Trikotkragens durch den Schriftzug „Made in Germany“ belegt. Der Kampf um den Einzug in das Finale von Paris dürfte sowohl für die Mannschaft als auch für die Fans sehr schweißtreibend werden, daher ist das Heimtrikot natürlich mit der Climacool-Technologie versehen und atmungsaktiv. Um das Gesamtbild abzurunden dürfen natürlich das FIFA-Emblem nebst ADIDAS Logo und die vier Sterne nicht fehlen. Der Kapitän der Mannschaft, Bastian Schweinsteiger, zeigt sich von dem neuen Heimtrikot sichtlich begeistert. Für Schweinsteiger, der sein Geld mittlerweile in der Premier-League verdient, ist die Mischung aus Funktionalität und Optik perfekt gelungen. Die Farben, so äußerte sich der Kapitän in einem Interview, strahlen den unbedingten Willen nach Erfolg sowie das Traditionsbewusstsein aus. Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft bei der EM 2016 in Frankreich entsprechend selbstbewusst auftritt und die Gelegenheit bekommt, in der französischen Hauptstadt das Trikot bis zum Ende des Turniers zu tragen. Der vierte EM-Titel wartet und der amtierende viermalige Weltmeister ist bereit.

Wird Deutschland Europameister 2016?

Diese Fragen stellen sich natürlich viele deutsche Fußballsfans. Wenn es nach Jogi Löw geht, sollte die Antwort „Ja“ heißen. Und auch die Buchmacher sehen Deutschland als heißen Favoriten neben Frankreich und Spanien.

em2016-quoten-deutschland

Die 4Sterne Deutschlandtrikots zur WM 2014

Am 12. Juni startete das sportliche Highlight des Jahres: die FIFA Fußball-WM 2014 in Brasilien. Die deutschen Gruppengegner waren mit Portugal, Ghana und den USA bekannt, der WM-Spielplan 2014 stand. Deutschland wurde am Ende verdient Fußball-Weltmeister und verdiente sich den 4.Stern!

Das ist der weltmeisterliche DFB-Kader:
Tor: Manuel Neuer, Roman Weidenfeller, Ron-Robert Zieler
Abwehr: J.Boateng, Erik Durm, Kevin Großkreutz, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Philipp Lahm, Per Mertesacker
Mittelfeld: Julian Draxler, Matthias Ginter, Mario Götze, Christoph Kramer, Sami Khedira, Toni Kroos, Thomas Müller, Mesut Özil, Lukas Podolski, Marco Reus, Andrè Schürrle, Bastian Schweinsteiger
Sturm: Miro Klose

Das DFB Trikot 2014 im Video

Neue Heimtrikots gibt es alle zwei Jahre
Für viele Frauen undenkbar, bei der deutschen Elf aber Tradition: alle zwei Jahre, jeweils zur EM und zur WM werden die Spieler neu eingekleidet. Dann werden die neuen Heim- und Auswärtstrikots vorgestellt. Erste Wahl ist natürlich das Heimtrikot. Traditionell wird es in weiß gehalten, meist mit dezentem Muster in den Farben der deutschen Flagge.

Das Heimtrikot 2014 – so sieht es aus

Doch kommt es zu dieser WM mit einem auffälligem Streifen über der Brust in roten Nuancen daher. In den von oben nach unten heller werdenden Streifen kann man mit etwas gutem Willen die Abstufungen der Nationalfarben wiedererkennen. Kritikpunkt vieler Fans ist jedoch nicht das Trikot selbst: statt in schwarzer Hose wird nun komplett in weiß gespielt. Adidas Chef-Designer Jürgen Rank möchte so die Leichtigkeit des deutschen Spiels symbolisieren.

 

Das DFB Auswärtstrikot zur WM 2014

Das DFB Auswärtstrikot hält sich farblich eher zurück. In dunkler rot-schwarzer Blockstreifenkobination erinnert es eher ein wenig an Polospieler denn an Fußball. Doch hat es einen höheren Wiedererkennungswert als das unifarben schwarze Trikot der vergangenen WM in Südafrika.

Kindertrikots und Damentrikots – Damit die ganze Familie mitfiebern kann
Trotz aller Twitter-Kämpfe um weiße oder schwarze Hosen ist das neue Heimtrikot selbst bereits ein Verkaufsschlager. Entgegen aller Kritik, kommt das neue Design besonders bei den jüngeren Fans sehr gut an. Die Verkaufszahlen von 2010 mit 1,5 Millionen verkauften Trikots konnten bereits jetzt überboten werden. Damit aber nicht nur Papa vor dem Fernseher stilecht feiern kann, gibt es natürlich auch Varianten für Damen und Kinder. Die Trikots für Damen sind tailliert geschnitten und betonen die Kurven der „Spielerfrauen“. Das Fanshirt für den Nachwuchs unterscheidet sich nur in der Größen von dem der Vorbilder. Natürlich dürfen auch hier nicht der Adler-Patch, die Titel-Sterne und der Aufdruck „Die Nationalmannschaft“ im Nacken nicht fehlen.

DFB Heimtrikots – die Historie
Die Wellen schlugen hoch, als Adidas die neuen Trikots vorstellte. Sowohl der rote Querstreifen als auch die weißen Hosen spalteten die Fußballnation. Doch vergleicht man das aktuelle Trikot mit denen vergangener WM-Spiele, kommt man zu dem Schluss, dass es in diesem Jahr gar nicht so übel ist. Gab es doch gerade am Ende der 80er und Anfang der 90er echte „Modesünden“. Bei den Auswärtstrikots muss man gar nicht so weit gehen, um aufzuschreien: das Trikot 2002 erinnerte eher an einen Pyjama. Doch wie so oft zählt der Inhalt und man kann der deutschen Mannschaft auch im neuen Outfit nur gutes Gelingen wünschen.

Hier die Heimtrikots der EM 2012 und der WM 2010:

em2016trikots